14. Tag (11.8.): Ambérieux-en-Dombes - Lyon - Vienne - Beaurepaire



Wir brechen früh auf und holen uns in der ersten Boulangerie die üblichen zwei Baguettes plus Teilchen. Unsere Straße D66 ist gesperrt, an der Autobahnunterführung ist eine große Baustelle. Doch der Fahrer eines Zementtransporters läßt uns mit durch und wir kommen auf die andere Seite.
Kurz vor Lyon verfahren wir uns, kommen aber dennoch gut in die Stadt rein. Vom Arbeiterviertel "La Croix Rousse" aus bietet sich ein fantastischer Ausblick auf die Altstadt. Wir bummeln mit dem Rad etwas über die Halbinsel, auf der die Altstadt steht.
Schließlich machen wir uns auf den weiteren Weg nach Süden. Die Strecke an der Rhône entlang ist schrecklich: Neben der Autobahn auf Schnellstraßen, meist ohne Randstreifen. In Vienne weichen wir der Radlerhölle auf die D538 aus, die allerdings ebenfalls recht stark befahren und außerdem sehr hügelig ist.

Tagesstrecke: 102,4 km
Fahrzeit: 7:10 h
Abfahrt / Ankunft: 7 / 20 Uhr


weiter